Gratis bloggen bei
myblog.de

Das Übliche

Daily Hallo?

Sortiert

Alltägliche Alltäglichkeiten Gedankenchaos Tiefe Löcher.Einbrüche So much positive in here Komplimente :] Things-to-do

Madame

Hexenkind Story of a little Girl Warum?!

Und Sonst?

Postkasten Schreib mir Vergangene Tage Abo zum Nulltarif

Außerhalb

giftnoodle

thx to

Designer Design
What does it feel like...

... to be loved ?
 
Ich sehne mich so sehr danach.
Und wünsche es mir doch so oft...
 
... und trotzdem ist da diese riesige Angst.
Vor allem die Angst, dass ich so etwas nie haben werde.
 
Aber warum denn? Woher die Angst, die Flucht, das Weglaufen, das Davonrennen?
 
Warum überhaupt laufe ich eigentlich von so ziemlich allem in meinem Leben davon?  
 
 
Ich habe Ferien und eigentlich geht es mir gut.
Ich habe Ferien und habe zwar Stress, aber auch das hat was positives.
Ich habe Ferien, es ging mir recht gut, es müsste mir doch gut gehen.
Warum verdammt nochmal bin ich wieder so nachdenklich?
Warum verdammt nochmal rebelliert mein Magen heute schon wieder so?
Hallo, du Idiot, ich weiß, dass du mich hasst, du zeigst mir das täglich, herzlichen Dank. Du musst das jetzt nicht noch täglich immer heftiger tun.
Ich hasse meinen Körper und er hasst mich... und er zeigt mir das täglich...
... und ich ihm wohl auch. :[ 
 
Warum kann das nicht alles endlich aufhören?
Warum kann ich nicht eines morgens aufwachen und mich so akzeptieren, wie ich bin?
Mich einmal, toll finden, wie ich bin.
Und dann auch jemanden finden, es zuzulassen, dass da jemand kommt, der mich auch toll findet. Der mich mag. Der für mich da ist... der mich liebt.... (?)
 
Und wieder stehe ich an dem Punkt, dass ich denke, dass man mich gar nicht lieben kann.
Und wieder stehe ich an dem Punkt, an dem ich lieber weg laufe.
Anstatt endlich meinen Weg zu gehen.
Meine Träume zu leben... mein Leben endlich mal richtig zu leben.
Und wieder stehe ich an dem Punkt, an dem mein Eintrag mit tausend Warums endet.
 
Und mein Magen rebelliert weiter... :[ 
 
 
26.9.07 22:56
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


nOo (5.10.07 22:39)
ich glaube es ist ein sehr sehr sehr langer und anstrengender weg sich selbst zu aktzeptiern und dann irgendwann auch mal gern zu haben...

ich frag mich auch oft warum das nicht einfacher geht...
mhh... ich hab leider auch noch nich den mut gefunden diesen weg richtig zu beschreiten... ich glaub manchmal stehen wir uns bei sowas meist selber im weg *schulterzuck* *seufz*... ohweh...

ich hoffe dir gehts erträglich/gut?

liebe grüße

nOo

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen